Lokale Suche

Unter der Lokalen Suche versteht man die Recherche in Suchmaschinen mit einem klaren Ortsbezug. Dieser kann explizit im Suchbegriff auftauchen, beispielsweise eine Eingabe wie „Friseur in Frankfurt“, oder durch Google bzw. andere Suchmaschinen anhand bestimmter Merkmale der Suchanfrage erkannt werden.

Wann ist eine Suche lokal?

Üblicherweise ist die Google-Startseite auf einen bestimmten Ort eingestellt (den der Benutzer nach Belieben ändern kann). Für den Fall, dass hier „Frankfurt“ der voreingestellte Ort ist, erscheinen auch bei der Anfrage nach „Friseur“ Ergebnisse aus dem Raum Frankfurt, da bei solchen Suchbegriffen ein lokaler Bezug unterstellt werden darf. Weitere typische lokale Suchanfragen wären Restaurant, Hotel, Bäckerei, Zahnarzt, usw.

Nach aktuellen Schätzungen haben etwa 30 Prozent aller Suchanfragen einen lokalen Bezug. Bei Suchen, die über mobile Geräte (Handy, Tablet) durchgeführt werden, dürfte der lokale Anteil sogar bei 40 Prozent liegen – und gerade die mobile Suche wächst aktuell rasant. Durch die Zunahme der Blended Place Search (Einbindung von lokalen Suchergebnissen in separaten Boxen als Teil der sogenannten Universal Search bei Google, ähnlich auch bei Bing) wird dieser Anteil vermutlich noch weiter anwachsen.

In der eigenen Stadt auffindbar werden

Gerade für Unternehmen mit einem kleinen Budget sollte die Optimierung der lokalen Auffindbarkeit eine besonders hohe Priorität erhalten. Denn hier lassen sich auch heute noch in vielen Bereichen relativ schnell vordere Positionen in den Suchmaschinen gewinnen und dann auch dauerhaft halten, während bei den klassischen organischen Ergebnissen hierzu gewaltige Summen in den Linkaufbau gesteckt werden müssten, die nur wenige Mittelständler aufbringen können oder wollen (wobei das natürlich sehr von der jeweiligen Branche abhängig ist).

Gerne erklären wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch, wie Sie in Zukunft im Falle lokaler Suchen besser bei Google und Bing gefunden werden können.