Meta-Keywords

Meta-Keywords waren einmal ein wichtiger Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung und galten als entscheidender Faktor für das Ranking einer Webseite. Als der Google Pagerank eingeführt wurde, wurde ihre Bedeutung jedoch reduziert und durch indirekte Rankingsignale ersetzt. In der heutigen Zeit haben sie daher an Bedeutung verloren. Dennoch ist es interessant, ihre Entwicklung und ihre ursprüngliche Bedeutung genauer zu betrachten.

Die Vergangenheit der Meta-Keywords

Ursprünglich wurden Meta-Keywords in den HTML-Header einer Webseite eingefügt, um den Suchmaschinen mitzuteilen, welche relevanten Schlüsselwörter die Webseite abdeckt. Suchmaschinen wie Google verwendeten diese Informationen, um das Ranking der Seiten zu bestimmen. Das war immerhin besser, als sich allein auf die manuellen Einträge in Suchmaschinen zu verlassen, was zuvor üblich war.

Warum Meta-Keywords an Bedeutung verloren haben

Mit der Zeit erkannten Suchmaschinen, dass Meta-Keywords leicht manipuliert werden konnten, indem irrelevante Keywords oder übermäßig viele Keywords verwendet wurden. Dies führte zu Missbrauch und minderwertigen Inhalten (etwa das sogenannte „Keyword-Stuffing“). Aus diesem Grund hat Google beschlossen, die Bedeutung von Meta-Keywords in den Ranking-Algorithmen zu reduzieren.

Der Einfluss von Meta-Keywords auf das heutige Ranking

Heutzutage verwenden Suchmaschinen wie Google und Bing andere Faktoren, um die Relevanz einer Webseite zu bewerten. Meta-Keywords allein haben nur einen geringen Einfluss auf das Ranking einer Seite. Suchmaschinen analysieren den gesamten Inhalt einer Webseite, einschließlich Text, Links, Nutzererfahrung und vielem mehr.

Moderne SEO-Strategien für erfolgreiches Ranking

Um heutzutage erfolgreich in den Suchmaschinenergebnissen zu ranken, sind einige moderne SEO-Strategien entscheidend:

  • Hochwertiger und relevanter Content: Erstellen Sie Inhalte, die Ihre Zielgruppe ansprechen und ihnen einen Mehrwert bieten. Guter Content zieht natürliche Backlinks an und erhöht die Verweildauer der Nutzer auf Ihrer Webseite.
  • On-Page-Optimierung: Stellen Sie sicher, dass Ihre Webseite technisch einwandfrei ist. Optimieren Sie Titel, Meta-Beschreibungen und Überschriften, um den Suchmaschinen zu zeigen, worum es auf Ihrer Seite geht.
  • Linkbuilding: Investieren Sie in den Aufbau qualitativ hochwertiger Backlinks von relevanten und autoritativen Webseiten. Backlinks sind ein wichtiger Faktor für das Ranking.
  • Nutzererfahrung (User Experience): Stellen Sie sicher, dass Ihre Webseite schnell lädt, mobilfreundlich ist und eine intuitive Navigation bietet. Eine positive Nutzererfahrung trägt zum Ranking bei.

Fazit

Obwohl Meta-Keywords in der Vergangenheit eine wichtige Rolle in der Suchmaschinenoptimierung spielten, haben sie heutzutage an Bedeutung verloren. Moderne SEO-Strategien wie hochwertiger Content, On-Page-Optimierung, Linkbuilding und Nutzererfahrung sind entscheidend für ein erfolgreiches Ranking in den Suchmaschinenergebnissen. Konzentrieren Sie sich auf diese Faktoren, um Ihre Webseite für die gewünschten Keywords erfolgreich zu positionieren.

Das HTML-Element Meta-Keywords 

Meta-Keywords sind ein HTML-Element, das verwendet wird, um Suchmaschinen mitzuteilen, welche Schlüsselwörter oder Begriffe relevant für den Inhalt einer Webseite sind. Sie werden im <head>-Bereich einer HTML-Seite platziert und mit dem <meta>-Tag definiert. Meta-Keywords dienen dazu, den Suchmaschinen einen Hinweis auf den thematischen Inhalt einer Webseite zu geben. Früher spielten sie eine wichtige Rolle bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO), verloren jedoch im Laufe der Zeit an Bedeutung, da Suchmaschinen-Algorithmen sich weiterentwickelten und andere Faktoren zur Bestimmung der Relevanz von Webseiten herangezogen wurden. Heutzutage haben Meta-Keywords nur noch einen begrenzten Einfluss auf das Ranking einer Webseite in den Suchergebnissen.

Beispiel:

<head>
<meta name="keywords" content="SEO, Suchmaschinenoptimierung,
Meta-Keywords, Ranking">
</head>