SEO-Webdesign für jedes Budget

Ein Internetauftritt muss nicht nur auffindbar sein, sondern auch durch Optik und Usability überzeugen. Wir geben Impulse, wie Sie das Design Ihrer Website verbessern können. Wir konzipieren und realisieren SEO-optimiertes Webdesign – und liefern passgenaue Lösungen für Ihre Firmen-Website oder Ihren Shop. Als SEO-Firma steht für uns natürlich die Auffindbarkeit einer Website in den Suchmaschinen im Vordergrund, also die sogenannte Suchmaschinenfreundlichkeit. Wir können aufgrund unserer langjährigen Erfahrung in der Regel sehr schnell erste Vorschläge unterbreiten, um nachhaltige Fortschritte zu erzielen. Die Übergänge zwischen SEO-Webdesign und unserer SEO-Beratung sind hierbei fließend.

Webdesign muss optisch überzeugen

blankSie können dem Besucher Ihrer Website nur einmal einen „ersten Eindruck“ geben. Ein solcher erfolgskritischen erster Eindruck, den Ihre Besucher auf der Landingpage bekommen, kann durch das entsprechende Nutzerverhalten gemessen und analysiert werden. Über die Definition von KPIs, etwa Bounce-Rate, Verweildauer, Anzahl der besuchten Seiten, Conversion-Rate oder Warenkorb erkennen Sie, wie gut Ihre Website „funktioniert“. Auch kleine Änderungen (z.B. Call-To-Action-Button nicht in grau, sondern in blau. rechts unten anstatt links oben positioniert) können mitunter zu einer massiven Verbesserung Ihrer Conversion-Rate führen. Denn Ziel muss sein, einen hohen Anteil der Besucher zu einer Conversion zu leiten, etwa einen Kauf oder die Registrierung für Ihren Newsletter. Bei unserem Webdesign berücksichtigen wir die neuesten wissenschaftlich-fundierten Trends in der Conversionoptimierung.

SEO-optimierte Webentwicklung mit WordPress

Die Erstellung von kompletten Internetauftritten, also die Webentwicklung, erfolgt bei uns immer unter den oben beschriebenen Gesichtspunkten: Wir stellen ein hohes Maß an Suchmaschinentauglichkeit sicher und widmen unser Augenmerk der Optimierung der Konversionsstärke. Kleine Projekte realisieren wir in der Regel mit der Open-Source-Software WordPress (WP). Hiermit lassen sich Websites schnell erstellen und auch ohne fortgeschrittene PC-Kenntnisse pflegen, teure Lizenzgebühren fallen nicht an. Außerdem sind für das weltweit populäre und sehr suchmaschinenfreundliche WordPress-System für fast alle denkbaren Szenarien sogenannte Plugins verfügbare, die zusätzliche Funktionalitäten ermöglichen. Plugins können von uns dann gemäß den Kundenwünschen angepasst werden, auch eine komplett neue Programmierung von WordPress-Plugins ist zu sehr überschaubaren Kosten realisierbar.

Hier finden Sie einige Referenzprojekte, die mit WordPress realisiert wurden.

Welches CMS möchten Sie?

Für komplexere Auftritte aktivieren wir ein lokales Netzwerk von Freelancern mit unterschiedlichen Skills. So konnten wir in der Vergangenheit beispielsweise SEO-optimierte Typo3-Projekte erstellen. Daneben realisieren wir hochgradig den Kundenwünschen angepasste Auftritte, für die eigene Content-Management-Systeme entwickelt werden und die sich optimal in den Work-Flow integrieren lassen – hier gilt der Grundsatz „form follows function“, und je nach Anforderungsparametern kommen Frameworks wie CodeIgniter, Ruby on Rails, jQuery, Tornado und viele weitere zum Einsatz. Durch unseren Standort Bulgarien sind wir in der Lage, diese Leistungen zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten. Und ja, auch einfache Plain-HTML-Seiten (etwa Landingpages), die nicht regelmäßig redaktionell betreut werden müssen und somit ohne CMS auskommen, können wir liefern – diese sind was die Ladegeschwindigkeit angeht jedem CMS überlegen!

Jetzt Kontakt aufnehmen! Kostengünstiges Webdesign „Made in Bulgaria“

Klingt das interessant für Sie? Als Nearshoring-Anbieter aus Bulgarien liefern wir Qualität zu einem konkurrenzlos günstigen Preis, ohne dass Sie hierbei auf Qualität verzichten müssen. Auch viele namhafte deutsche Agenturen lassen ihr Webdesign schon lange nicht mehr in Deutschland, sondern im kostengünstigen Ausland produzieren. Wenn Sie direkt mit uns zusammenarbeiten möchten, entfällt somit eine den Endpreis verteuernde Instanz. Möchten Sie mehr erfahren und einschlägige Referenzen einsehen –  oder einfach ein unverbindliches Angebot erhalten? Dann zögern Sie nicht weiter – wir freuen uns schon auf Ihre Anfrage!

Noch günstiger mit staatlicher Förderung „Digital Jetzt“

Für deutsche Unternehmen besteht noch bis 2023 die Möglichkeit, die Kosten für Webentwicklung, operative Suchmaschinenoptimierung, Qualifikationsmaßnahmen der eigenen Mitarbeiter und mehr durch das Förderprogramm „Digital Jetzt“ großzügig untgerstützen zu lassen. Der Staat übernimmt bei relativ weit gefassten Förderkriterien bis zu 50 Prozent der Projektkosten. Antragsberechtigt sind Unternehmen, die zwischen 3 und 499 Mitarbeiter haben. Hier mehr Infos zur „Digital Jetzt“-Förderung.

blank

Webdesign für kleine Budgets?

Natürlich kann man auch beim Webdesign sparen, hier haben wir im Folgenden einige Vorschläge für Sie  zusammengestellt!

Website-Baukasten

Es gibt verschiedene Website-Baukasten-Plattformen wie Wix, Weebly oder Jimdo, die benutzerfreundliche Drag-and-Drop-Tools bieten. Diese Plattformen bieten kostenlose oder kostengünstige Tarife an, die es Ihnen ermöglichen, Ihre Website zu erstellen und zu hosten. Alles ist auch für Einsteiger verständlich und umsetzbar. Die Möglichkeiten, eine Website individuell zu gestalten und technisch zu verfeinern, sind hierbei jedoch begrenzt. Für eine gewerbliche Nebentätigkeit dürfte es in vielen Fällen aber ausreichen.

Content-Management-Systeme (CMS)

Content-Management-Systeme (CMS): Plattformen wie WordPress, Joomla oder Drupal sind beliebt und bieten zahlreiche kostenlose Vorlagen und Erweiterungen. Sie können eine Website mit WordPress (das auch sehr SEO-freundlich ist)erstellen, indem Sie ein Hosting-Paket von einem Anbieter erwerben und die WordPress-Software darauf installieren. Spezialisierte Provider bieten auch sehr simple Installations- und Updatemöglichkeiten – hier lässt sich vieles mit einem Klick oder sogar vollautomatisch erledigen. Je mehr man die Pflege der eigenen Website jedoch aus der Hand gibt, um so anfälliger wird man logischerweise auch für Fehler seitens des Providers. Auch muss man in diesem Fall auf nicht-standardmäßigen Integrationen verzichten bzw. die Funkionalität ist beschränkt. Für Anwender mit überschaubarem Budget ist es aber eine Überlegung wert, wobei ein gewisses technisches Verständnis vorhanden sein sollte!

Fertig-Templates

Template-Websites: Es gibt Websites, die vorgefertigte Website-Vorlagen anbieten, die Sie anpassen können. Beispiele hierfür sind ThemeForest oder TemplateMonster. Sie können eine Vorlage kaufen und sie nach Ihren Bedürfnissen anpassen. Diese können sowohl mit CMS, als auch als selbstständige HTML-Seite eingesetzt werden. Ja, auch solch auf den ersten Blick überholte Lösungen haben nach wie vor eine Existenzberechtigung und überzeugen mit zwei Vorteilen: Geschwindigkeit und Sicherheit. Wer die Inhalte selten oder nie ändern möchte oder die Seite von Anfang an nur über einen kurzen Zeitraum live lassen will, ist hiermit gut bedient. HTML-Kenntnisse sind aber notwendig.

Divi oder Elementor?

Die Designmöglichkeiten von WordPress lassen sich über professionelle (bezahlte) Lösungen wie Divi oder Elemtor noch erweitern. Hierbei handelt es sich um sogenannte Pagebuilder: Die beiden Marktführer Divi von Elegantthemes und Elementor bringen direkt eine ganze Menge an Möglichkeiten (Modulen) mit, um ohne zusätzliche Plugins oder Programmierung Funktionalitäten zu erzielen, die über das Standardrepertoire von WordPress weit hinausgehen.  Wir nutzen für Kundenprojekte vorwiegend Divi, hier weitere Infos zu Divi.

Oder doch eine professionelle Lösung?

Unabhängig von der gewählten Methode sollten Sie bedenken, dass eine professionelle Website auch professionelles Design und qualitativ hochwertigen Inhalt erfordert. Es ist wichtig, Zeit und Mühe in die Gestaltung und den Inhalt Ihrer Website zu investieren, um ein ansprechendes und benutzerfreundliches Ergebnis zu erzielen. Wer dem Internetauftritt zentrale Bedeutung für das eigene Business einräumt, der sollte nicht an der falschen Stelle sparen. Eine komplett neue Entwicklung startet preislich bei  etwa 3.000 Euro. Auftritte, die auf komplexere Anforderungen eines mittelständischen Unternehmens hin entwickelt sind und etwa Schnittstellen zum Vertrieb und zur HR beinhalten, kosten leicht einen höheren fünfstelligen Betrag, nach oben gibt es fast keine Grenzen.