Wir sind dabei! Nach einer kurzen Auszeit ist Die SEO-Firma wieder ins renomierte Ranking der 100 wichtigsten SEO-Anbieter für den deutschsprachigen Raum zurückgekehrt. Gute SEO-Arbeit zahlt sich aus, braucht aber eben auch manchmal etwas Zeit – zumal bei einem solch harten Wettbewerb. Wie viele Agenturen und Freelancer sich für das Ranking beworben haben ist uns nicht bekannt, aber es können gut und gerne einige hundert gewesen sein.

Heute Abend wird erst einmal gefeiert, aber schon morgen werden wir uns wieder 100 Prozent um die Suchmaschinenoptiomierung unserer Kundenwebsites kümmern. Und vielleicht kommen ja jetzt ein paar neue hinzu? Wir würden uns freuen!

Was steckt hinter dem iBusiness-Ranking?

In enger Zusammenarbeit mit dem BVDW und dem Datenpartner XOVI ermittelt das bekannten Magazin iBusiness regelmäßig die Top 100 der wichtigsten deutschsprachigen SEO-Dienstleister.

Der entscheidende Faktor für die Aufnahme in die SEO-Liste ist die eigene Arbeit des SEO: die Sichtbarkeit des Anbieters in Google in Bezug auf eine Liste gängiger Suchbegriffe rund um das Thema Suchmaschinen-Optimierung, also Begriffe mit einer ausreichend hohen Zahl an regelmäßigen Suchanfragen. Diese Sichtbarkeit wird von XOVI erfasst. Weitere Kriterien, die bewertet werden, sind Gütesiegel, die Teilnahme als Referent, Aussteller oder Sponsor an Branchenveranstaltungen sowie die Anzahl der Mitarbeiter.

Die Analyse basiert auf einer ausgewogenen Kombination von Faktoren, um die besten SEO-Dienstleister der Branche zu ermitteln und den Kunden verlässliche Informationen zur Verfügung zu stellen.

Kann man darauf vertrauen?

Im Prinzip ja, denn viele Agenturen versuchen schließlich in das quartalsweise durchgeführte Ranking zu kommen. Unternehmen haben verschiedene Gründe, warum sie gerne in diese SEO-Liste aufgenommen werden möchten. Ein Ranking bietet ihnen die Möglichkeit, ihre Leistungen, Produkte oder Dienstleistungen öffentlichkeitswirksam zu präsentieren und ihre Sichtbarkeit in der Branche zu erhöhen. Im Folgenden werden einige der wichtigsten Gründe erläutert.

  1. Reputation und Glaubwürdigkeit: Ein Ranking ermöglicht es Unternehmen, ihre Reputation und Glaubwürdigkeit zu stärken. Durch die Platzierung in einem angesehenen Ranking signalisieren sie potenziellen Kunden, dass sie als vertrauenswürdiger Anbieter anerkannt sind und qualitativ hochwertige Produkte oder Dienstleistungen liefern.
  2. Marketing und Werbung: Die Teilnahme an einem Ranking bietet Unternehmen eine effektive Marketing- und Werbeplattform. Sie können das Ranking in ihren Marketingmaterialien, auf ihrer Website und in ihren Social-Media-Kanälen nutzen, um potenzielle Kunden auf ihre Leistungen aufmerksam zu machen und sie von ihrer Konkurrenz abzuheben.
  3. Neukundengewinnung: Ein Ranking kann Unternehmen dabei helfen, neue Kunden zu gewinnen. Potenzielle Kunden, die nach bestimmten Produkten oder Dienstleistungen suchen, orientieren sich oft an Rankings, um eine Vorauswahl zu treffen. Wenn ein Unternehmen in einem Ranking gut platziert ist, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass es von potenziellen Kunden kontaktiert wird.
  4. Branchenanerkennung und Networking: Die Aufnahme in ein Ranking bringt eine gewisse Branchenanerkennung mit sich. Unternehmen werden als wichtige Akteure in ihrer Branche wahrgenommen und können dadurch ihr Netzwerk erweitern. Dies kann zu neuen Geschäftsmöglichkeiten, Partnerschaften und Kooperationen führen.
  5. Benchmarking und Verbesserung: Ein Ranking ermöglicht Unternehmen, ihre Leistung mit anderen Marktteilnehmern zu vergleichen und ihre Positionierung zu bewerten. Unternehmen können die Platzierung im Ranking als Benchmark nutzen, um ihre Stärken und Schwächen zu identifizieren und ihre Geschäftsstrategie entsprechend anzupassen, um ihre Position zu verbessern. Die bei der iBusiness (hauptsächlich) ausschlaggebende Sichtbarkeit kann man zwar gerne als Faktor in Frage stellen, sie ist jedoch objektiv, neutral und leicht nachvollziebar (und vergleichbar).

Wir freuen uns jetzt erst einmal! #stolz